Produktionslogistik in der Pharmaindustrie

Sicherheit und Flexibilität für die Anforderungen von morgen

Das Familienunternehmen B. Braun produziert und vertreibt weltweit Medizin und Krankenhausprodukte wie z.B. Einmalspritzen, Kanülen, Nahtmaterial und Elektrolyt-lösungen. Mit 38.132 Mitarbeitern wurde 2008 ein Umsatz von 3,79 Mrd. EURO erwirtschaftet. Dabei ist Braun in rund 50 Ländern vertreten.

Im Bereich Infusionen ist B.Braun Marktführer. Der hohe Automatisierungsgrad am Standort Melsungen ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Von SAP bis zur Maschine: IT-Systeme steuern durchgängig Logistik und Produktion.

Unitechnik erhielt den Auftrag zur Ablösung des vorhandenen Materialflussrechners (MFR) für die Produktion LIFE 1 (Leading Infusion Factory Europe). In einem zweiten Schritt wird die Produktionsanlage erweitert. 2010 wird LIFE Nutrition in Betrieb gehen. Unitechnik liefert neben der Anbindung an den neuen Materialflussrechner die Palettenfördertechnik und die Regalanlage. 

Wesentliche Herausforderungen für Unitechnik sind dabei:

  • die sehr hohen Qualitäts- / Qualifizierungs- und Validierungsanforderungen im Pharmaumfeld bei B.Braun (GMP)
  • Umstellung des MFR bei laufendem Betrieb da „rund umdie Uhr“ produziert wird
  • Diverse Schnittstellen zu über-/unterlagerten Systemen wie z.B.Produktionsleitsystem, fahrerlosem Transportsystem oderStandardpalettenfördertechnik

Leistungsumfang Unitechnik:

  • Feinspezifikation Prozesse / IT
  • Palettenfördertechnik (PFT) und Regalanlage
  • ausgelegt für Reinraum Klasse C
  • Materialflusssteuerung mit Host-Schnittstelle
  • zu Material Execution System (MES)
  • Anbindung diverser Transportsteuerungen
  • (PFT) und FTS
  • Integrierte Visualisierung
  • Software-Simulation
  • Inbetriebnahme und Schulung
  • Dokumentation

Fertigstellung: 2009 / 2010

Referenz als PDF

Case Study B.Braun

Download

Case Study - B. Braun Melsungen AG

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Germany

Kennzahlen

Fördertechnik besteht u.a. aus:

  • 4 Hebern
  • 2 LKW Schnellverladung
  • 16 FTS
  • Rollen-/Kettenförderern
  • Verteilwagen
  • Diverse Ladehilfsmittel wie z.B. Pharmacontainer
  • AL- Inhouse Pal.
  • Transporte zwischen 5 Gebäudeteilen und 5 Geschossen inkl. Not-Strategien
  • Reinraumklassen SP und C

Materialflussrechner:

  • HP Rechnersystem, RAID 5
  • Oracle Datenbank 11 Enterprise
  • Über 300 Quellen / Senken
  • Anbindung diverser Fremdgewerke wie z.B. Waschmaschinen und Schleusen

Ihre Ansprechpartner

Michael Huhn
Leiter Gesamtvertrieb

T +49 2261 987-518
E-Mail | vCard