Requisitenlager für die Oper Oslo

Bühnenbilder ausgelagert

Das neue Opernhaus in Oslo, nach dem Vorbild des Sydney Opera House unmittelbar am Hafen gebaut, gilt als größtes norwegisches Kulturprojekt der Nachkriegszeit.

Das besondere an der logistischen Konzeption des Opernhauses ist, dass die Requisiten und Bühnenbilder nicht im Opernhaus selbst, sondern in 16 km Entfernung gelagert werden. Dazu wurde in ein bereits bestehendes Gebäude ein 25 m hohes und 115 langes Hochregallager eingebaut. Als Ladungsträger werden 9,20 m x 2,30 m große Spezialpaletten verwendet. Ein automatisches Regalbediengerät lagert die Paletten auf 6 Ebenen ein. Insgesamt stehen 244 Stellplätze zur Verfügung.

Der Transport zwischen Lager und Opernhaus erfolgt über Spezial-LKWs. Die LKW-Anhänger sind mit einer Förder- und Sicherheitstechnik ausgestattet. Die Spezialpalette fährt also automatisch vom Lagerfach bis in den Anhänger. Es handelt sich bei den LKW-Anhängern also um Fördertechnik im doppelten Sinne. Im Opernhaus angekommen werden die Paletten automatisch entladen und auf Lafetten gesetzt. Mittels dieser flachen Wagen werden die Paletten dann zur Bühne gezogen.

Leistungsumfang Unitechnik:

Steuerungstechnik:

  • Steuerung Simatic S7-400
  • Profibus DP / Ethernet

Lagerverwaltungssystem:

  • UniWare für Materialfluss und Lagerverwaltung
  • Visualisierung
  • Schaltanlagenbau
  • Montage
  • Inbetriebnahme und Schulung

Gesamtverantwortung:

ICM Airport Technics GmbH
(Unitechnik Group)

 

Fertigstellung: 2008

Referenz als PDF

Unitechnik Case Study der Oper Oslo

Download

Case Study - Den Norske Opera & Ballett

Den Norske Opera & Ballett
Kirsten Flagstads plass 1
0150 Oslo
Norwegen

Kennzahlen

Ladungsträger:

  • Spezialpaletten: 9,20 x 2,30 x 2,80m
  • 3-seitig geschlossen

Hochregallager:

  • 25 m hoch
  • 115 m lang
  • 6 Ebenen
  • 244 Stellplätze
  • Vollautomatisches Regalbediengerät

Fördertechnik:

  • Übernahmedeck für LKW mit Ausrichtfunktion
  • Identifikationsdeck mit Konturenkontrolle
  • Drehdeck

Transport mit LKWs:

  • 2 Auflieger mit integrierter Fördertechnik
  • 16 km Fahrstrecke

Ihre Ansprechpartner

Michael Huhn
Leiter Gesamtvertrieb

T +49 2261 987-518
E-Mail | vCard