Afrikas modernstes Air-Cargo-Terminal

Frachtdrehscheibe für Afrika

Ethiopian Airlines ist mit einer Flotte von 24 Flugzeugen die größte Fluggesellschaft Afrikas. Die Verantwortlichen bei der staatlichen Airlines haben sich zum Ziel gesetzt, Addis Abeba als zentrale Frachtdrehscheibe für den afrikanischen Kontinent zu etablieren. Der Transport von verderblicher Ware spielt dabei eine immer größere Rolle. Unerlässliche Voraussetzung für den Handel mit den Industriestaaten ist die professionelle Lagerung, lückenlose Dokumentation und schneller Umschlag der Frischwaren.

Die computergesteuerte Anlage hat eine Kapazität von 104.000 Tonnen Fracht pro Jahr. Sie verfügt über ein automatisches ULD-Lager mit 200 Plätzen, von denen 75 gekühlt sind.

Die Ein- und Auslagerung dieser bis zu 6,8 Tonnen schweren Alu-Container erfolgt durch zwei automatische Regalbediengeräte. Das Gehirn des Cargo-Terminals ist das Inventory Control System (ICS).

Das auf der Softwareplattform UniWare basierende Leitsystem verwaltet alle Lagerplatzbelegungen und koordiniert die automatischen Bewegungen.

Leistungsumfang Unitechnik:

Steuerungstechnik:

  • 4 x Simatic S7-400
  • Profibus DP

Inventory Control System:

  • Cluster-Server
  • Gigabit-LAN und WLAN
  • Drahtlose Gabelstapler-Terminals
  • AWB-Handling
  • Web-Kopplung mit Zoll und SITA-Host in London (Web-Services)

Schaltanlagenbau
Montage
Schulung
Produktionsbegleitung

Gesamtverantwortung:
ICM Airport Technics GmbH

 

Fertigstellung: 2006

Referenz als PDF

Download

Case Study - Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines
Addis Abeba
Äthiopien

Kennzahlen

Automatisches ULD-Lager mit:

  • 2 Regalbediengeräten (ETV)
  • 200 Stellplätze

Manuelles Palettenlager mit:

  • 4377 Regalplätze

Kühlbereich mit:

  • 75 ULD-Plätzen
  • Lagerräume für Paletten
  • Gefrierkammern

104.000 Tonnen Fracht pro Jahr

Ihre Ansprechpartner

Michael Huhn
Leiter Gesamtvertrieb

T +49 2261 987-518
E-Mail | vCard