Check–Up - die etwas andere Logistikplanung

Logistikplanung verrät Automatisierungspotential

Finden Sie heraus, ob sich Lagerautomatisierung lohnt oder nicht.

Innerhalb einer kurzen und intensiven Planung erarbeiten wir mit Ihnen zusammen eine Lösungsvision für Ihre Intralogistik. Das Ziel: Sie bekommen Klarheit, ob sich die Investition in eine automatisierte Lagerlösung lohnen könnte oder nicht. Dazu diskutieren wir mit Ihnen bereits erste Konzeptideen, sodass mögliche Lösungen bereits greifbar werden.

Zusätzlich bietet die Check-Up Logistikplanung die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen. Wenn Sie zufrieden sind, führen wir im nächsten Schritt gerne eine detaillierte Planung anhand des 3-Phasen Plans durch.

>> Kurze und intensive Planung, um eine Lösungsvision zu entwickeln.

Wer | Zielgruppe

Wollen Sie Ihre Logistik erweitern oder optimieren? Stellen Sie sich konkret die Frage, ob sich Lagerautomatisierung lohnt und falls ja wie ein mögliches Konzept aussieht? Dann ist die Check-Up Logistikplanung das passende Produkt für Sie.

Vielleicht stehen Sie vor folgenden Herausforderungen:

  • Sie wollen das Lager erweitern und wollen es „richtig“ machen
  • Die aktuelle Leistung des Lagers reicht nicht mehr aus
  • Suche nach neuem Logistikpersonal gestaltet sich schwierig

Wenn Sie sich schon für Automatisierung entschieden haben und nun das passende Konzept ausgearbeitet werden soll: schauen Sie sich auch gerne den 3-Phasen Plan an.

>> Kann sich Lagerautomatisierung für mich als Unternehmen lohnen? Falls ja: Was ist ein mögliches Konzept?

Was | Inhalt

Der Check-Up beinhaltet folgende Leistungen:

  • Grobe Bestimmung der Soll-Daten
    Auf Basis von Ihren Angaben werden grob die Materialflüsse analysiert und in einer Materialflussübersicht festgehalten.
  • Vor Ort Workshop
    Der Workshop ist der zentrale Baustein des Check-Ups. Auf Basis der festgelegten Daten entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine Vision für ein passendes Logistikkonzept. Dabei berücksichtigen wir die baulichen Gegebenheiten und diskutieren im Workshop bereits die Chancen und Risiken der vorgeschlagenen technischen Lösungen.
  • Skizzieren der Lösungsidee
    Im Nachgang zum Logistikplanungs-Workshop dokumentieren wir die Ergebnisse und fertigen eine erste Layoutskizze der angedachten Lösung an. Diese gibt bereits zu diesem Zeitpunkt eine Vorstellung der zukünftigen Anlage und des benötigen Platzbedarfes.
  • Grobbudgetierung
    Darüber hinaus wird ein erstes Investitionsbudget ermittelt, sodass Sie die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens abschätzen können.
  • Übergabe Dokumentation und Abschlusspräsentation
    Zum Abschluss des Check-Ups stellen wir die zusammengestellten Ergebnisse in einer Präsentation vor. Wichtiger Baustein sind die nächsten Schritte: hierbei handelt es sich um Handlungsempfehlungen, die Sie direkt umsetzen können.

>> Ein intensiver Logistikplanungs-Workshop mit Vor- und Nachbereitung

Wieviel | Kosten

Die Kosten belaufen sich pauschal auf 7.500 Euro zzgl. eventuell anfallenden Neben- und Reisekosten.

Für diesen Planungsumfang sind ca. fünf Personentage (ohne Reisezeiten) realistisch.

Einen ähnlich großen Aufwand sollten Sie im eigenen Hause einplanen.

>> 7.500 Euro + Reisekosten

Worauf warten Sie? Beginnen Sie noch heute mit Ihrer Check-Up Logistikplanung  und verlieren Sie keine Zeit.

 

FAQ rund um Logistikplanung Checkup

Die Logistikplanung Checkup richtet sich an Logistikverantwortliche, die ihr interne Logistik erweitern oder optimieren müssen, sich aber noch nicht über das zukünftige Konzept im Klaren sind. Insbesondere fragen sie sich, ob sich eine automatisierte Intralogistik für Ihr Unternehmen lohnt.

Die Kosten für den Checkup durch die Logistikplanungsprofis von Unitechnik belaufen sich pauschal auf 7.500 Euro zzgl. eventuell anfallenden Neben- und Reisekosten.

Der Aufwand für die Logistikplanung bei Unitechnik liegt bei ca. 5 Tagen und verteilt sich auf Vorbereitung, Vor-Ort-Workshop, Konzeption, Abstimmung und Dokumentation. Die Gesamtdauer liegt bei ca. einem Monat, abhängig von der Reaktionszeit auf beiden Seiten.

Die kompakte Logistikplanung „Checkup“ beschränkt sich auf die beiden Phasen Grundlagenermittlung und Konzeptentwicklung. Zudem werden diese nicht so detailliert durchlaufen. Ziel des Checkup ist eine Grundsatzentscheidung, während der 3-Phasen-Plan eine detaillierte Lösung entwirft.

Durch den Checkup erhält der Logistikverantwortliche Klarheit darüber, ob sich eine automatische Logistiklösung für ihn lohnt und was sie ungefähr kosten würde. Entscheidet er sich dafür, kann er über eine detaillierte Logistikplanung ein konkretes Konzept ausarbeiten lassen. Bei Beauftragung von Unitechnik (Logistikplanung nach 3-Phasen-Plan) werden die Kosten für den Checkup angerechnet.

Unitechnik tritt sowohl als Planer als auch als Generalunternehmer für Logistiksysteme auf. Aus einer Vielzahl realisierter Projekte verfügen wir über umfangreiche Praxiserfahrungen, die wir in unsere Planungen einfließen lassen. Ob Planung oder Realisierung, Unitechnik agiert herstellerunabhängig und kombiniert die am besten geeigneten Systeme zu einer optimalen Gesamtlösung.

Unsere Check-Up Logistikplanung als PDF

Logistikplanung bewertet Vor- und Nachteile von Automatisierung:

+ Effiziente Platzausnutzung
+ Geringere Betriebskosten
+ Optimierte Lieferqualität
+ Kürzere Umschlagzeiten
+ Ergonomie am Arbeitsplatz

- Höhere Investitionskosten
- Weniger Flexibilität
- Aufwand für Instandhaltung
- Bauliche Anforderungen
- Längere Realisierungszeit

Ausführliche Informationen hierzu erhalten Sie hier

Ansprechpartner

Benjamin Fritsch
Consultant Logistik

T +49 2261 987-506
E-Mail | LinkedIn | vCard

Lukas Simon
Consultant Logistik

T +49 2261 987-310
E-Mail | LinkedIn | vCard