Der doppelte Karl

Mit seiner neugebauten Calibration Factory setzt Testo neue Maßstäbe. Das zentrale Lager liegt dem Testo-Team besonders am Herzen und wurde kurzerhand KARL getauft. Als dann Unitechnik-Mitarbeiter Karl Meng zur Inbetriebnahme anreiste, glaubten viele an Schicksal.

Aber der Reihe nach: Mit seiner Calibration Factory baut Testo Industrial Services seine Rolle als Deutschlands führender Kalibrierungsdienstleister weiter aus. Außergewöhnlich ist auch die innerbetriebliche Logistik. Das Automatische Kleinteilelager (AKL), in dem die zu kalibrierenden Messgeräte mittels Shuttle-Fahrzeugen zwischengelagert werden, sollte nicht einfach nur AKL heißen, sondern einen richtigen Namen bekommen. Nach einigen Runden Buchstabentausch wurde aus AKL der deutlich persönlichere Name KARL.

Da fügt es sich gut, dass Karl Meng die Automatisierungssoftware für die gesamte Fördertechnik bei Testo programmiert. Jetzt sind also schon zwei Karls auf der Baustelle. Grund genug für einen schönen Bericht im Intranet von Testo. Nebenbei erfahren Sie darin auch, wie mithilfe eines Digitalen Zwillings das übergeordnete SAP-System getestet wird. Aber lesen Sie selbst:

KARL und Karl – ein unschlagbares Team