Zwölf UniLaser-Projektoren bei Mischek

 

Mischek Systembau GmbH, ein Unternehmen der STRABAG SE, mit Sitz in Gerasdorf bei Wien produziert seit vielen Jahrzenten hochwertige Stahlbetonfertigteile in über 30.000 m² Fertigungshallen. In der zentralen Fertigungsanlage wurden jetzt sechs Arbeitsstationen mit Laserprojektoren ausgerüstet und damit das Plotten der Paletten abgelöst.

Das zentrale Element der Produktionsanlage, auf der hauptsächlich Massivwände produziert werden, ist eine Schiebebühne. Die Anlage verfügt über ein MRP-Gerät, auf dem bisher geplottet wurde, drei Schalstationen, fünf Arbeitsstationen für Bewehrung und Einbauteile, drei Stationen  zum Betonieren und Verdichten. Die Schiebebühne transportiert die Paletten gemäß den im Leitrechner UniCAM  hinterlegten Arbeitsplänen von einer Station zur nächsten. Der große Vorteil des Anlagenlayouts mit Schiebebühne ist die Variabilität. Die zu fertigenden Elemente erfordern sehr unterschiedliche Bearbeitungszeiten. Durch den wahlfreien Zugriff auf jede Arbeitsstation werden Wartezeiten vermieden.

Mischek beauftragte Unitechnik damit, die Plottfunktion des MRP-Gerätes durch eine UniLaser-Projektionsanlage zu ersetzt. Zu diesem Zweck wurden zwei Schalplätze und vier Arbeitsstationen „Bewehren und Einbauteile“ mit Laserprojektoren ausgestattet. Pro Platz wurden 2 Projektoren in einer Höhe von 3,65m montiert. Die komfortable Konfigurationsmaske im Leitrechner UniCAM gestattet dem Bediener die Einrichtung der Projektionsbilder. Für jedes Element kann festgelegt werden, ob am Fuß des Elementes (auf Palettenniveau) oder auf der Oberseite des Elementes projiziert werden soll. Zusätzlich können Textinformationen eingeblendet werden. Durch das Setzen von Häkchen lassen sich bis zu 16 Bilder je Laserstation frei gestalten, die dann in der Anlage per Fernbedienung aufgerufen werden.

Eine Besonderheit in der Anlage ist die Justierfunktion. Die Arbeitsstationen verfügt über keine Zentriereinrichtung für die Paletten. Über die Projektion einer Justierkontur und der Anpassung per Fernbedienung passt sich die Projektion der aktuellen Lage der Palette an.

In diesem komplexen Anwendungsbeispiel zeigen sich die Vorteile der Integration von UniLaser-Projektoren in den Leitrechner UniCAM. Arbeitspläne und individuelle Projektionsbilder gestatten die optimale Steuerung der Produktion und geben dem Werker exakte Vorgaben für seine Arbeit. Per Fernwartung lassen sich Probleme in der Laserprojektion analysieren und beheben, so wie bei jeder anderen Funktion von UniCAM.